Kartenvorverkauf Passionskonzert

Posted on

⇒ Zu den Online-Tickets! Es sind keine vier Wochen mehr bis Palmsonntag und das bedeutet: Der Kartenvorverkauf zu unserem diesjährigen Passionskonzert ist in vollem Gange! Sie können – wie immer – eine von Ihnen gewünschte Anzahl von Konzertkarten über die Chormitglieder erhalten. Zur Verfügung stehen aber auch die Vorverkaufsstellen von EasyTicket und der Kulturgemeinschaft Stuttgart. Gerne machen wir auf die Initiative Kultur für alle aufmerksam. Mit der „Bonuskarte + Kultur“ können auch Menschen mit wenig Geld am vielfältigen kulturellen Leben Stuttgarts teilhaben und somit unsere Konzerte besuchen. Bitte erkundigen Sie sich mit Hilfe des obigen Links, ob Sie zum geförderten Personenkreis gehören und wie die Bonuskarte beantragt werden kann. Den Veranstaltungsort erreichen Lesen Sie mehr …

Vortrag zu Karl Jenkins Requiem im Hospitalhof

Posted on

Eine sakrale Gattung im Spannungsfeld zwischen Tradition und Weltmusik Seit der walisische Cross-Over Komponist Karl Jenkins (*1944) mit seiner Friedensmesse The armed Man im Jahre 2000 einen Welterfolg feiern konnte, folgten weitere sakrale Gattungen wie Requiem (2005) oder Stabat Mater (2008), die ebenfalls zu den meistgespielten Sakralwerken unserer Zeit gehören. Zu den Besonderheiten seines musikalischen Stils gehört es, traditionelle Texte in neuartige Zusammenhänge zu führen: So werden beispielsweise Texte des persischen Mystikers Jajal al-Din Rumi in die mittelalterliche Stabat Mater-Sequenz integriert oder der Muezzin-Ruf Allahu Akbar vor das Kyrie gestellt. Bereits zu Beginn des Jahres 2017 erwähnten wir eine bevorstehende Veranstaltung der Lesen Sie mehr …

Im Gespräch mit Dr. Jim Franklin – Teil 2

Posted on

Dr. Jim Franklin ist unser Solist auf der Shakuhachi-Flöte. Beim Passionskonzert am 9. April 2017 werden Sie diesen außergewöhnlichen Künstler erleben können. Vorab haben wir mit ihm über sein Instrument und das Requiem von Karl Jenkins gesprochen. Lesen Sie nun die Fortsetzung unseres Interviews mit „Shihan“ Jim Franklin: SOC: Ist es eine unbedingte Voraussetzung, Spiritualität für das Spiel der japanischen Längsflöte zu besitzen bzw. zu entwickeln? JF: Die Grundausrichtung des klassischen Repertoires der Shakuhachi ist meditativ, spezifischbuddhistisch. Meiner Meinung nach muss man aber nicht unbedingt Buddhist werden, um Shakuhachi zu spielen. Eine auf persönlichen Erfahrungen basierte Auseinandersetzung mit einer meditativen oder kontemplativen Tradition Lesen Sie mehr …