Ein Requiem für die Lebenden

Posted onCategoriesAllgemein

Dass J. Brahms mit seinem Deutschen Requiem ein Werk für die Lebenden komponiert hatte, konnte man wieder am vergangenen Palmsonntag erleben. Bis zum Rand mit Lebenden gefüllt – fast schon überfüllt – war die St. Georgskirche beim traditionellen Palmsonntagskonzert des STUTTGARTER ORATORIENCHORS. Zum Auftakt gab es aber erst einmal das berühmte Doppelkonzert d-Moll BWV 1043 für 2 Violinen von J.S. Bach. Eine gute Möglichkeit für die Zuschauer, das exzellente Streichorchester des Abends zu genießen: Exaktes, rhythmisches Zusammenspiel, barocke Phrasierungen, lupenreine Intonation und geschmeidige Bogenführung waren Merkmale, die keinen Zweifel aufkommen ließen: Hier spielt ein hochprofessionelles Ensemble aus Stuttgarts Elite-Orchestern zum Lesen Sie mehr …