Rund um Händels „Messias“

Posted onCategoriesAllgemein

Herzliche Einladung zu…

Am Aschermittwoch beginnt jedes Jahr die Passionszeit. Georg Friedrich Händel schuf ein Oratorium, wie viele andere Komponisten, das genau zu dieser Zeit des Kirchenjahrs passt. Mit der Uraufführung in Dublin im Jahr 1742 begann der Siegeszug von „The Messiah“, und zwar weltweit und durch die Jahrhunderte hindurch.  Er ist noch bis in die heutige Zeit unterwegs!

… barocken Geschichten…

Der zweite Teil von G.F. Händels „Messiah“ führt über den Leidensweg Christi zur Auferstehung und gipfelt im weltberühmten „Halleluja“. Was es genau damit auf sich hat und wie Händel musikalisch über Kreuz und Leiden hinweggeht, erfahren Sie in einem Vortrag des musikalischen Leiters des Stuttgarter Oratorienchors. Enrico Trummer erläutert im Rahmen der Reihe  „Am 11. um 11 Uhr“ im Hospitalhof Stuttgart die Entstehungsgeschichte des Werkes und erzählt Interessantes und Wissenswertes dazu.

sowie Gedanken zu Text und Musik

Lassen Sie sich durch den Namen der Vortragsreihe nicht verwirren und kommen Sie am Samstag, den 10. März 2018 in den Hospitalhof Stuttgart. Begeben Sie sich zusammen mit Enrico Trummer ab 11 Uhr auf eine Zeitreise ins Spätbarock und entdecken Sie das wohl bekannteste Oratorium neu! Der Vortrag dauert eine Stunde. Ein Kostenbeitrag entfällt.