Kontakte. Korrespondenz. Konzertreise!

Posted onCategoriesAllgemein

Seit vielen Jahren bereichern herrliche und individuell geplante Konzert- und Kulturreisen das Chorleben des Stuttgarter Oratorienchors. Das Besondere dabei ist, dass im Vorfeld interessante musikalische Kontakte (Chöre oder Orchester) geknüpft werden, die dann zu ganz besonders intensiven Erlebnissen, harmonischen Begegnungen und unvergesslichen, persönlich geprägten Konzertveranstaltungen führen. So entstehen für unsere Sängerinnen und Sänger immer wieder echte Highlights in einem auch ansonsten erlebnisreichen Chorjahr.

Auch bei unserer diesjährigen Reise an den Lago Maggiore war der Ausgangspunkt eine persönliche Begegnung unseres Dirigenten Enrico Trummer mit einem italienischen Kirchenchor anlässlich einer Urlaubsreise an den Lago Maggiore. Durch umfangreiche Korrespondenz kam es zur Einladung des Coro Sancta Maria de Egro an den Stuttgarter Oratorienchor für ein Konzert in der prächtigen und altehrwürdigen Chiesa Madonna di Campagnia in Pallanza.

Wunderbares Programm

Die Besichtigung der kulturhistorisch touristischen Höhepunkte dieser Region (Botanische Gärten der Villa Taranto, und Borromäischen Inseln Isola Bella, Isola Pescatori und Isola Madre), und die sensationelle Aussicht vom mit Seilbahn und Sessellift erreichbaren Hausberg Monte Mottarone durften nicht fehlen. Und der Chor ließ sich immer wieder zu viel beklatschten „Spontan-Auftritten“ hinreißen.

Stuttgarter Oratorienchor in der Chiesa Madonna di Campagna am Lago Maggiore

Der Höhepunkt dieser Reise war dann aber das große Abend-Konzert in der wunderschönen, kunsthistorisch interessanten „Madonna di Campagnia“ in Pallanza.

Zu unserer großen Freude hatte der Gastgeberchor vor dem Konzert noch ein herrliches „Abendmahl“ an langen rot gedeckten Tafeln für die Mitglieder unseres Chores vorbereitet, das im historischen Innenhof neben der Kirche, bei sommerlich warmen Temperaturen und südlich-mediterranem Licht zelebriert wurde. Bei launigen Reden unserer Gastgeber und unseres Dirigenten genossen alle die verschiedenen Gänge des selbst zubereiteten „Cena“ (Abendessen) und die unvergleichliche Atmosphäre dieser Einladung.

Lesen Sie die Fortsetzung dieses Berichtes im nächsten Beitrag, der Anfang Juli erscheinen wird. Übrigens…

Karten für unser Sommerkonzert 2018 sind ab sofort erhältlich!